Angler

Die Alternativen zu Google & Co.

Kennen Sie schon Ihre „digitalen G(eh)-Punkte“?

 

Finden Sie Ihren persönlichen „digitalen G(eh)-Punkt“

Die hier wissen nämlich sehr genau, was Sie im letzten Sommer geklickt haben!
Dies sind sie, Ihre digitalen G(eh)-Punkte - oder, wohl treffender: „geh-weg-Punkte“:

Auflistung der Abschnorchler

Bei - und von den - vorstehenden Anbietern werden Sie garantiert „abgeschnorchelt“!
Gezeigt wird der prozentuale Anteil aller von den Unternehmen verfolgten globalen Seitenklicks.

 

Es wurde schon immer praktiziert und es ist das einzige Futter der „Datenkraken“: Man möchte gern auch das kleinste Detail von Ihnen und über Sie wissen.

Aufkündigung des „Privacy Shield“

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 16. Juli 2020 das zwischen der EU und den USA wichtigste Datenschutzabkommen, das „Privacy Shield“, für ungültig erklärt. Ab sofort sind deshalb die meisten Datenübermittlungen in die USA unzulässig. Das bewirkt weitreichende Konsequenzen für alle Unternehmen, die in der EU ansässig sind, sofern Cloud-Dienste von US-Anbietern genutzt oder auch nur personenbezogene Daten in die USA übermittelt werden.

Auch Ihr Unternehmen ist betroffen, wenn Software (auch Ihre Website) genutzt wird, die auf US-Servern - oder durch US-Anbieter - betrieben werden.

Die Anbieter reagieren

Sie werden es sicher bemerkt haben: Wegen der Aufkündigung des ehemaligen „Privacy Shield“ durch die EU sind auch Google & Co. gezwungen, auf die Praktiken des „Abschnorchelns“ hinzuweisen.

Bei der Google Suche, Google Maps, weiteren Google-Produkten, Facebook und bei anderen Anbietern werden Sie deshalb nun um Ihre explizite Zustimmung zum Setzen von Cookies und Trackern gebeten oder auch darum, sich vorher eindeutig mit Ihren Kontodaten anzumelden.

Man hätte „es“ gern so einfach und komplett, wie nur möglich und noch zulässig!

Die Alternativen

Es gibt auch Anbieter, die keine Absichten hegen, die weniger oder sogar „gar nichts von Ihnen wissen wollen“ und dies auch so dokumentieren. Reinen Gewissens empfehlen kann man nur die hier nachstehend aufgelisteten Anbieter. Selbstverständlich könnten weitere Alternativen genannt werden. Die Liste ist aber bewusst nicht vollständig.

Viel Erfolg, denn Sie entscheiden darüber, wann die Anbieter Ihren „digitalen G(eh)-Punkt“ (geh-weg-Punkt) erreicht haben!

 
Diese hier „wollen gar nichts von Ihnen wissen“! ;-)

 

ALS ERSATZ FÜR DIE GOOGLE SUCHE
(für Texte, Bilder und Videos)

https://duckduckgo.com/

Sammelt laut eigenen Angaben keine persönlichen Informationen. Es sollen nicht die meistgesuchten, sondern die besten Ergebnisse angezeigt werden. Das Suchangebot wird aus Daten von Wikipedia, Bing, Yahoo und Yandex erstellt.

https://startpage.com/

Laut Stiftung Warentest bietet der niederländische Anbieter die diskreteste Suchmaschine der Welt. Gezeigt werden die gleichen Suchergebnisse, wie bei Google. Die Anfragen werden an Google weitergeleitet und so anonymisiert.

https://metager.de/

Metager durchforstet mehrere Suchmaschinen nach relevanten Ergebnissen und gibt die besten Ergebnisse danach aus. Geworben wird mit garantierter Privatsphäre und damit, dass alle Services mit 100 % Ökostrom betrieben werden.

 

ZUR SUCHE FÜR KIDS

https://www.fragfinn.de/

Gegründet durch ein Förderprogramm der Bundesregierung und betrieben durch ein Konsortium großer Internetanbieter. Bei der Cookie-Abfrage kann man auf „Nicht okay“ klicken.

https://www.blinde-kuh.de/

Die Website existiert bereits seit 1997, wird von einem gemeinnützigen Verein betrieben und ist für 8 bis 12-jährige geeignet.

https://www.helles-koepfchen.de/

Geeignet für Kids zwischen 8 und 16 Jahren.

 

ALS ERSATZ FÜR GOOGLE-MAPS

https://www.openstreetmap.org/

OpenStreetMap (OSM) zeigt frei nutzbare Geodaten. Die Daten können privat und kommerzeiell - ohne Registrierungs- und Cookiezwang - verwendet werden.

https://what3words.com/

(Interessant in diesem Zusammenhang.) Die gesamte Welt ist mit der Auflösung eines 3 x 3 m großen Raster unterlegt. Für jeden Standpunkt innerhalb dieses Rasters sind zur klaren Positionierung lediglich 3 Wörter notwendig. Der Standort der Wiemkes Werbeagentur lautet zum Beispiel: ortskundige.anmeldete.gezeigte

 

ALS ERSATZ FÜR FACEBOOK & CO.

https://joindiaspora.com/

Ein Open Source-Projekt, das von sich sagt: „Die soziale Onlinewelt, in der du deine Daten in der Hand hast.“ Alles funktioniert ähnlich, wie bei Facebook ist jedoch komplett werbefrei. Die Nutzerdaten werden nicht zentral gesammelt. Hashtags sind möglich.

 

ALS ERSATZ FÜR INSTAGRAM

https://www.eyeem.com/

Soll die Alternative zu Instagram darstellen. Erdacht wurde sie von einem Berliner Start-up und soll mehr als 22 Millionen Nutzer haben. Geeignet zum Bearbeiten und Teilen von Fotos. Es gibt keinerlei Werbung und die deutschen Datenschutzrichtlinien werden eingehalten! Man kann dort auch Bilder kaufen und eigene Bilder verkaufen.